Unser Tagebuch, herzlich willkommen!

 

 

Die Nordstrander Feuerwehr wieder "on tour"

 

Bereits der zweite Sprechfunker Lehrgang in der Feuewehrzentrale in Niebüll verzeichnete Fünf weiterer Kameraden/innen von Nordstrand. Dabei handelte es sich um

Kersta Brüchmann,Maik Fehrmann Marcel Hinz, Owe Jakobsen und Lasse Brauer.

Ein weiter Weg nach Feierabend stand unserer Gruppe bevor.

Der Lehrgang erstreckte sich über mehrere Abende.


Vom 19.06 bis zum 24.06.2017 stand ein Ausbildungsprogramm im neuen Digitalfunk fest.

...und wie sollte es auch anders sein:
Alle Fünf bestanden die Prüfung, wozu wir ganz herzlich gratulieren.

Nun haben wir dieses Jahr insgesamt 9 Digital Sprechfunker/innen dazu bekommen.

 

Damit erhöht sich die Zahl in der Sprechfunkabteilung, die Fachwart Jürgen Petersen zur weiteren Ausbidung gerne aufnimmt.

 

Auch den Mitarbeitern des Kreifeuerwehrverbands und den Ausbildern herzlichen Dank.

 

 

 

Für die Sicherheit Nordstrands

 

 

Ausbildungsdienst am Freitag den 16. 06. 17

 

Einsatzübungen Brandbekämpfung hieß das heutige Thema aus unserem Ausbildungskonzept.

 

Ein Ausbildungsdienst, der besonders viel Spaß machte. 25 aktive Feuerwehrleute konnte Gemeindewehrführer Peter Schroeder dazu begrüßen.


Mitten drin unter anderem auch unsere neuen Kameraden /innen der Feuerwehr Rettungshundestaffel, die sehr aktiv mitwirken auch bei diesen Themen.

 

Mittlerweile müßen sogar Privat Pkws zum Transport der Feuerwehrkamerad/innen genutzt werden.

Die erste Ausbildung fand im Liethweg statt. Hier galt es für die Gruppe mit dem Hilfeleistungsfahrzeug (HLF) die Zufahrt zu den einzelnen Häusern zu erkunden, die Wasserversorgung aufzubauen und mit den richtigen Strahlrohren die Brandbekämpfung aufzunehmen.

 

Anschließend ging es zu einem anderen Teil der Halbinsel, zum Mitteldeich. Hier war nun die Gruppe mit dem Löschfahrzeug (Lf 8) gefordert. Ein neuer Unterflurhydrant sollte getestet werden. Dazu wurden 5 Strahlrohre kurzzeitig eingesetz mit einer Gesamtmenge von 1000 Liter Löschwasser pro Minute.

 

Der Test verlief sehr positiv und zur großen Zufriedenheit der Nordstrander Feuerwehr. An dieser Stelle auch einen Dank an die fleißigen Mitarbeiter des Wasserbeschaffungsverbandes Treene.

 

Fortlaufend werden immer wieder die erforderlichen Handgriffe geübt, damit im Einsatzfall alles reibungslos verläuft.

 

Auch für die Anwohner ein beruhigendes Gefühl, wenn über den Notruf 112 professionelle Hilfe eintrifft.

Angekommen in der Feuewehrzentrale standen die Fahrzeuge und die Ausrüstung im Vordergrund. Alles wieder einsatzbereit hieß es und im Anschluß folgte die Besprechung mit dem kleinen Imbiß.

 

Wieder einmal Zeit für das Ehrenamt am heutigen Freitag, ihre Freiwillige Feuerwehr Nordstrand.

 

 

 

 

Alle guten Dinge sind bekanntlicher Weise Drei!

 

 

Der Musikzug unserer Feuerwehr musste mal nicht zum Űbungsabend oder Auftritt, sondern es handelte sich um den diesjährigen Ausflug.

 

 

 

 

 

 

Dieses Jahr hat es unsere Truppe nach Leck verschlagen. Nach einigen Vorbereitungen ging es in Fahrgemeinschaften in Richtung Norden.

 

Draisinenfahren war angesagt. Eine Fahrleistung von 23 Kilometer je Richtung sollte möglich sein. Hier war die pure Muskelkraft gefragt. Mit "Kind und Kegel ging es nun auf die Gleise.


Zum Glück folgte kein ICE!!!

 

Anschließend hieß es noch gemütliches Zusammensein mit Grillen in der Feuerwehrzentrale Nordstrand..

Da waren sich alle einig! Es hat eine Menge Spaß gemacht!!!

 

 

 

 

Ein zweites Team setzte sich um 02:00 Uhr in Bewegung.

 

Gerätewart und Gruppenführer Thorben Kühlmann und Gemeindewehrführer Peter Schroeder fuhren nach Erfurt in Thüringen.

 

 

 

 

Dort galt es einen gebrauchten Spezialanhãnger zu begutachten und ggf zu kaufen.

 

Nach einer siebenstündigen Fahrzeit erreichten beide das Fahrziel in Erfurt. Die Qualität überzeugte beide Feuerwehrleute von Nordstrand und somit kam es zum Kauf.

 

Nun kann der Tagkraftspritzenanhänger (TSA) taktisch sehr gut auf die Bedürfnisse unserer beiden Gemeinden eingesetzt werden und den einfachen offenen Pkw Anhänger ablösen.

 

Die Rückfahrt mit dem Gespann verlief reibungslos. Um 23:00 Uhr konnte der Rettungsleitstelle die Ankunft gemeldet werden.

 

Ein weiteres Stück Sicherheit für den Einsatz unserer Freiwilligen Feuerwehr auf Nordstrand.

 

 

 

 

Samstag den 10.Juni 2017

 

Ein aktionsreicher Tag

 

Gleich drei mal hieß es auf zur Feuerwehr für einige Angehörige. Ehrenamtlich versteht sich.

 

Die Atemschützer in unserer Feuerwehr trafen sich zu einem Übungstag. So einige Fallbeispiele wurden absolviert unter dem größten Punkt der Sicherheit.

 

 

Dazu hatte der Fachwart für Atemschutz Christian Stark verschiedene Szenarien vorbereitet.

 

Alles für den Ernstfall, damit der Einsatz reibungslos verläuft.

 

 

Volle Kraft voraus...

 

Jahreshauptversammlung der Nordstrander Jugendfeuerwehr.

 

 

Pünktlich um 18:00 Uhr eröffnete Jugendwart Dirk Reinhold die diesjährige Jahreshauptversammlung in der Feuerwehrzentrale und stellte mit 16 Jugendlichen die Beschlussfähigkeit fest.

 

 

 

Anschließend begrüßte er Nordstrands Bürgermeister Werner Peter Paulsen und die Bürgermeisterin aus dem Elisabeth-Sophien-Koog Ute Clausen, die Eltern und die Jugendfeuerwehr.

Eine Tagesordnung mit dem Höhepunkt der Wahlen folgte.

 

Dazu wurden gewählt:
Jugendgruppenleiterin Antonia Cuwalsky und ihre Stellvertreterin Tamara Fehrmann.

Zwei Gruppenführer Tom Schau und Tade Michelsen.

 

Allen gewählten und somit auch beförderten Jugendfeuerwehr Führungskräften gilt auch von hier aus einen herzlichen Glückwunsch. Sicherlich wird nun in den Familien über ein höheres Taschengeld verhandelt! Immerhin gibt es nun in der Familie eine Führungsperson in der Feuerwehr.

Einen Schriftführer/in Lena Michelsen, die ihren Vorgänger Owe Jacobsen ablöst, der in die aktive Wehr übergeht.

 

Gemeindewehrführer Peter Schroeder dankte für die erbrachte Leistung den Ausbildern. Ganz besonders erwähnte er die Teilnahme eines Elternteils bei den Ausbildungsdiensten. Es ist schön zu beobachten, wie sich alles so positiv entwickelt.

Besonders betonte er die Präsenz beider Bürgermeister und stellte eine Bereicherung der Versammlung fest.

Dirk Peters informierte anschließend ausführlich über die beiden Zeltlager in Flensburg und Lübeck. Hierzu wird es noch einen weiteren Elternabend geben.

 

Wer also Lust hat in der Nordstrander Jugendfeuerwehr mitzuwirken, ist herzlich eingeladen einfach mal zu einem Ausbildungsdienst zu kommen. Der nächste Treff ist am Freitag um 18:00 Uhr.

 

 

 

 

Ausbildungsdienst am Freitag, den 02.06.17

 

Im Rahmen unseres Ausbildungskonzeptes stand heute das Thema Technische Hilfeleistung auf dem Programm.

 

Hierzu gab es eine theoretische Einweisung für die 20 teilnehmenden Feuerwehrangehörigen unserer Wehr.

 

 

 

 

Rettungsschere und Spreizer waren einzusetzen. Dazu fuhren wir mit beiden Fahrzeugen auf das Betriebsgelände von Helge Erichsen. Ein hierfür vorbereiteter Pkw galt es zu öffnen. Viele Punkte sind bei dieser Aufgabe zu berücksichtigen.

 

Oberbrandmeister Christian Stark erklärte den Teilnehmern die taktischen Schritte am Objekt.

Allerdings erwartet bei einem Realeinsatz den Rettern auch die psychische Belastung, auf die wir besonders eingingen.

 

Für diese Einsatzlagen stehen uns nun auch unsere Notfallseelsorger zur Verfügung. Daher ist die Einsatznachbesprechung besonders wichtig!

 

Nordstrands Feuerwehr, gut ausgebildet und gerüstet für den Ernstfall.

 

Alles für unsere Bürger und Gäste auf der schönen Halbinsel.

 

 

 

 

Fahrradtour 2017 der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand.

 

Auch in diesem Jahr war die beliebte Fahrradtour, am Vatertag, ein voller Erfolg. Strahlender Sonnenschein mit dem frischen Nordseewind, ließen über 60 Teilnehmer den Drahtesel in Bewegung bringen. Jung und Erfahrene Radler folgten der Einladung unserer Feuerwehr.

 

Die traditionellen Zwischenstops waren ebenfalls begehrt und eine willkommenene Unterbrechung auf der Strecke. Die Aufgabe war es, den Energiehaushalt zu stärken.

 

Über 40 Kilometer wurde rund um unsere schöne Halbinsel geradelt. Anschließend gab es die Stärkung vom Grill mit dem Angebot von Getränken in der Feuerwehrzentrale.

 

Eine von vielen Veranstaltungen, die auch im nächsten Jahr wieder Bestandteil unserer Aktivitäten sein wird.

 

Allen Teilnehmern noch einmal ganz herzlichen Dank.

 

 

 

 

EINSATZ

Einen Einsatz bekam unsere Feuerwehr am Mittwoch den 17.Mai um 15:23 Uhr
über die Rettungsleitstelle Nord.

Ein Rauchwarnmelder hatte ausgelöst im Uthlandeweg.

 

Nach einigen Minuten rückte das erste Fahrzeug zum Einsatzort aus.

 

Dort angekommen gab es ein Gespräch mit den Eigentümern und der Polizei, sodaß sofort ein Einsatzabbruch gemeldet werden konnte.

 

Es handelte sich um einen Fehlarlarm, somit das Anrücken weiterer Kräfte und Fahrzeuge nicht erforderlich war.

Sicherheit für Nordstrand, Ihre Feuerwehr.

 

 

 

 

... auf Nordstrand "tut" sich was!

Der Wasserbeschaffungsverband hat mit den Instandsetzungsarbeiten der Hydranten begonnen.

Nun geht es Zug um Zug mit der Abarbeitung der Mängelliste, die von der Feuerwehr erstellt wurde.

Bei den jährlichen Prüfungs- und Wartungsarbeiten der rund 200 Hydranten, gab es Auffãlligkeiten. Eine Aufgabe, die von der Feuerwehr ehrenamtlich erledigt wird.

Für den Brandschutz, somit auch für die Löschwasserversorgung, ist die Gemeinde zuständig.

Wie wichtig das Hydrantensystem unserer beiden Gemeinden ist, zeigten die beiden Großbrände im vergangenen Jahr.

Hier der Hydrant am Mitteldeich, der bereits wieder funktionstüchtig ist.

 

 

Ausbildungsdienst am 12. Mai

 

Die Orts- und Objektkunde stand auch bei dieser Ausbildung im Vordergrund.

 

Das Womoland im Norderquerweg, ein Campingplatz für Wohnmobile, war unser erstes Ziel.

 


In einer Begehung mit dem Eigentümer, waren die Themen Wasserentnahmestellen, Zufahrten, Stellflächen und Abstände, Gebäude, Flucht und Rettungswege sowie das Gasflaschenlager von Bedeutung.

 

Eine weitere Ortsbegehung gab es dann auf einem landwirtschaftlichen Betrieb im Elisabeth-Sophien-Koog. Hier war der Gastank das Objekt.


Notfallmassnahmen, Wasserentnahmestellen und taktisches Vorgehen waren die Themen..

Im Anschluss gab es noch einen Nassübung mit dem Aufbau einer Wasserwand im Ortsteil Oben.

Die folgende Übungsbesprechung in der Feuerwehrzentrale beendete diese Ausbildung, die wir wieder mit Zwei Lōschgruppen absolvierten.

 

Den Eigentümern der Objekte nochmals vielen Dank für die so wichtigen Informationen und Eindrücke.

Wieder ein Stück Sicherheit für Nordstrand.

 

 

 

Die Rettungshundestaffel unserer Feuerwehr probt für den Ernstfall.

 

Die Ausbildung steht immer wieder im Vordergrund. Heute gab es eine Übung um das Kurzentrum. Angenommen wurde eine vermisste Person in der Umgebung. Dazu trafen sich die Hundeführer/innen mit ihren Rettungshunden. Ganz spezielle Ausgangssituationen waren Bestandteil dieser Übung.

 

Die Mitglieder der Rettungshundestaffel nehmen nun zusätzlich, nach ihrer Ausstattung mit der Feuerwehrschutzkleidung und Uniform, am regulären Dienst der aktiven Feuerwehr teil.

Sie stellen eine weitere Bereicherung unserer Feuerwehr dar und sind im aktiven Einsatzdienst eine weitere Absicherung unserer gestellten Aufgaben.

 

Es gibt halt Einsatzsituationen, wobei wir auch als Halbinsel auf uns selbst gestellt sind. Daher ist es ganz besonders wichtig, eine gewisse Selbstständigkeit zu erhalten und zu fördern.

In der vergangenen Zeit haben wir es des öffteren mit vermissten Personen zu tun gehabt. Die Suchscheinwerfer unserer Einsatzfahrzeuge sind nicht gegen einen gesunden Spürsinn unserer Suchhunde vergleichbar.

 

Fazit: Mit der Rettungshundestaffel haben wir ein weiteres Stück Sicherheit auf unserer schönen Halbinsel geschaffen, ob an Land oder im Watt!

 

Am Dienstag, den 09. Mai um 19:30 trifft sich die Rettungshundestaffel in der Feuerwehrzentrale.

Wer Interesse und Zeit hat mitzuwirken, ist für ein " Schnuppern" herzlich willkommen!

 

Am Freitag, den 12. Mai um 19:30 findet der nächste Ausbildungsdienst der aktiven Feuerwehr in der Feuwehrzentrale Osterkoogstraße statt.

 

Interessierte Mitbürger/innen sind dazu herzlich willkommen!

 

In der Gemeinschaft humanitäre Aufgaben zu übernehmen, anderen helfen, die in Not sind, Kameradschaft zu erleben.

 

Ihre Freiwillige Feuerwehr Nordstrand.

 

 

 

Nicht nur im Retten, Löschen, Bergen sind sie gut, auch im Schießen holte die Nordstrander Feuerwehr den Pokal.

 

Anlässlich der Einladung des Nordstrander Schützenvereins, trafen unsere Feuerwehrleute auf die vielen Vereine und Sparten.

Eine Veranstaltung mit großem Spass und viel Freude, die es ebenfalls gilt durch "dabei sein" zu fördern.

 

 

 

Zu diesem Treffen konnten wir dieses Jahr sogar vier Gruppen benennen. Selbst eine eigene Frauengruppe stellten die Nordstrander Blauröcke.

 

Dabei gelang es den Teilnehmern der Feuerwehr einen Wanderpokal zu erlangen.

Dieser Pokal ist nun für ein Jahr in der Feuerwehrzentrale zu besichtigen!!!

Im freistehenden Schießen räumte eine Gruppe ab.


Klar, dass dazu einige hüpften.
An Euch allen:Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

Die Öffentlichkeitsarbeit verbessern ist ein erklärtes Ziel unserer Feuerwehr.

Ein weiterer Bericht erschien im jetzigen Amtsblatt. Für uns von großem Interesse, dass unsere Mitbürger und Gäste erfahren, was sich in Sachen Sicherheit auf unserer schönen Halbinsel so tut.

 

Wir sagen Danke, für diese tolle Berichterstattung. Auch die bereits erschienen Berichte, sind eine Bereicherung für unsere Feuerwehr. Den Redakteuren ein ganz herzliches Dankeschön.

 

 

Tanz in den Mai 2017

 

...auch in diesem Jahr war die beliebte Tanzveranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand ein weiterer großer Erfolg!

 

 

Der liebevoll eingedeckte und dekorierte Saal erbrachte schon beim Eintritt gute Stimmung.

Bereits im Januar war es zum Ausverkauf der Eintrittskarten gekommen.

 

Der Feuerwehr Musikzug Nordstrand, unter der Leitung von Hans Erich Deusen,  spielte zum Beginn des Festes auf.

Eine tolle Zusammenstellung der Stücke sowie auch das "Erleben" ergaben einen großen Beifall der Anwesenden.

Der Gemeindewehrführer Peter Schroeder lobte den Fleiß unserer Musiker und betonte ein weiteres Mal, wie Stolz man auf die Fachabteilung unserer Feuerwehr sei.

Im Anschluß gab es eine kurze Begüßung und eine Zugabe des Musikzuges.

 

 

Im kleinen Zeitplan ging es nun nahtlos zur traditionenllen Tombola über.

 

Ein großer Dank gilt allen Spendern für diesen schönen Anlaß.

Einen ganz besonderen Dank auch an unseren Festausschuß, geführt von Thorben Kühlmann.

Auch in diesem Jahr waren die Tische prall gefüllt und dafür auch einen Dank an Thekla und Adolf Spielhagen, die es auch in diesem Jahr wieder schafften, dass so mancher Kofferraum gefüllt wurde.

Nach ein paar stimmungsvollen Tanzrunden, mit unserem Discjokey Timm, gab es die traditionellen Ehrungen und Beförderungen.

 

Peter Dethlefsen erhielt für die 40 jährige Zugehörigkeit zur FF Nordstrand eine Zeitspange mit Urkunde.

 

Desweiteren wurde er auf Grund seiner Pflichterfüllung und Ausbildung zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Die zweite Ehrung erhielt Gruppenführer und Fachwart für Funk, Jürgen Petersen.

 

Für die 20 jährige Zugehörigkeit zur FF Nordstrand bekam er die Zeitspange mit der Urkunde.

Die nächste Beförderung erhielt Thorben Kühlmann.

 

Als gewählter Gruppenführer sowie nach der Erfüllung der Lehrgangsanforderungen, wurde er zu Oberlöschmeister befördert.

 

Diese Beförderung übernahm unser Amtswehrführer Timm Petersen persönlich vor.

... und weiter ging es mit der Beförderung zur Feuewehrfrau und mann.

 

Dazu kamen die ersten zehn Anwärter/innen nach "vorne".

 

Die erforderliche Ausbildung dazu ist abgeschlossen und alle haben mit Bravour bestanden.

 

Nun wird aus den Anwärter die Feuerwehrfrau und der Feuwehrmann.

 

 

 

Gotelind Bütter, Rike Hansen, Kersta Brüchmann

Marcel Hinz, Momme Christiansen, Oke Clausen, Thies Erichsen, Klaus Simon Höfer, Lasse Brauer und

Marc Schäfing.

 

Der stellvertretene Wehrführer Christian Stark und Gruppenführer Jürgen Petersen befestigten die neuen Dienstgradabzeichen und der Gemeindewehrführer überreichte die Beförderungsurkunde.

 

 

 

Ein Stück weiter in der Ausbildung sind vier weitere Feuerwehrmänner. Aufgrund dieser Qualifikation wurden sie zum Oberfeuerwehrmann befördert.

 

Leon Nienaber,

Finn Stark,

Marek Walter,

Jan Lucas Empen

 

Allen Geehrten und Beförderten einen herzlichen Glückwunsch.

 

Ein nächster Beitrag für die Sicherheit Nordstrands.

 

Einen "kulinarischen" Gutschein mit einem Strauß Blumen bekamen Petra und Dirk Peters.

 

Eine kleine Aufmerksamkeit für die jahrelange Gestaltung des Kindernachmittags in der Feuwehrzentrale.

Auch an Euch Beiden, herzlichen Dank.

 

Nun gab es freie Bahn für die Musik!

Musik vom "Besten" zauberte auch dieses Jahr Discjokey Timm hervor, der es hervorragend verstand, sein Publikum zu begeistern.

 

Allerdings, was wäre ein Tanz in den Mai ohne Sketche.

Die Laienspielgruppe forderte die Lachmuskel heraus und trug ebenfalls zum Gelingen des Abends herbei. Mehrfach gab es Episoden aus dem Leben, die heute noch ein Schmunzeln bewirken.

 

Nicht zu vergessen sei der Dank an die "Fleißigen" vom Service sowie an unseren Wirt Gerd Höfer.

 

Ungewöhnlich war es wohl, dass es morgens um halb sechs sooo hell wird!

Na gut, die Zeiten ändern sich halt, oder ??? !!!

 

 

 

Ausbildungsdienst am 28. April

Im Rahmen der Orts- und Objektkunde absolvierten zwei Löschgruppen unserer Feuerwehr eine Ůbung im Rungholtweg und Fuhlehōrn.

 

 

 

 

Dabei ging es um die Zuwegung mit den Einsatzfahrzeugen, das Auffinden der Wasserentnahmestellen und die Brandbekämpfung.

 

Für uns eine sehr wichtige Aufgabe, diese speziellen Kenntnisse im Einsatzfall zu wissen.

Besonders erfreulich waren die Gespräche mit interessierten Anwohnern, die sich positiv ûber die Tätigkeit der ehrenamtlichen Feuerwehrmänner- und frauen äußerten.

 

Die gestellte Aufgabe wurde von unseren Kameraden schnell und professionell gelöst..
Eine weitere Einsatzsituation stellte sich in Fuhlehōrn.


Ein Sonderlöschmittel war gefordert. Hierzu galt es die erforderlichen Armaturen bereitzustellen und die Erzeugung zu betreiben.

 

Handgriffe, die im Einsstz stimmen müssen. Nordstrands Feuerwehr übt für den Ernstfall, um den Hilfesuchenden professionell helfen zu können.

 

Im Anschluss gab es die Űbungsnachbesprechung in der Feuerwehrzentrale, nachdem die Einsatzfahrzeuge wieder aufgerüstet wurden.

 

 

 

 

So langsam nähert sich unser traditioneller Feuerwehrball
"Tanz in den Mai"

 

 

 

Auch in diesem Jahr findet der Tanz im Restaurant Kiefhuck statt. Die Karten waren bereits im Januar schon ausverkauft.

 

Die Veranstaltung der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand entwickelt sich zu einem der beliebtesten Jahresfeste auf unserer schönen Halbinsel.

 

Der Festausschuß ist mit seinen Helfern voll im Einsatz, um auch dieses Jahr wieder ein schönes Fest den Mitgliedern und Gästen zu bieten.

 

So viel sei schon mal verraten. Es gibt eine Menge an Attraktionen und "Beste" Musik.

 

Wir freue uns auf Euch!

 

 

 

 

Funkübung der Gruppe 5 auf Amtsebene.

 

Die Nordstrander Blaurōcke verließen unsere schöne insel, um die Kommunikation ůber Funk mit anderen Feuerwehren zu üben.

 

Eine sehr wichtige Aufgabe, gerade im Einsatzfall. Diese Situation finden wir häufig vor, wenn die Unterstützung vom Festland herbei eilt.

 

Hierzu kamen auch unsere "frisch gebackenen" Digitalfunker/innen zum Einsatz. Den erlernten Stoff umsetzen und Erfahrungen sammeln, hießen die erklärten Ziele.

Nach Koordinaten fahren, Aufgaben lōsen und den Sprechfunk zu üben, mit den neuen Geräten. Es macht einfach grossen Spaß.in Gruppenstärke zu üben!

 

Der spätere Treff war dann im Feuerwehrgerätehaus in Mildstedt.

 

 

 

 

Die Osterfeuer auf Nordstrand

Ein alter traditioneller Brauch wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Bereits um 17 :00 Uhr kontrollieren wir die genehmigten Osterfeuer auf Grund des starken Windes.

 

Dabei ging es um die Windrichtung und der Abstand zu den Gebäuden. Alles war in bester Ordnung, somit konnte auch die Feuerwehr grünes Licht zum entzünden geben.

 

Einen ganz besonderen Dank an unsere Gruppe, die sich für diese Brandsicherheitswache die Zeit genommen hat.

 

 

... und auch die Feuerwehr war dabei!

 

 

Gemeinsame Frühjahrsdeichschau mit dem Deich und Sielverband DSV sowie dem LKN Landesbetrieb für Küstenschutz und Meeresschutz S-H.

 

Trotz regnerischen und windigen Wetter wurden Abschnitte unseres Deich inspiziert und auf besondere Maßnahmen hingewiesen.

 

 


Küstenschutz ist Heinmatschutz, insofern ist auch die Feuerwehr Nordstrand beteiligt.


Zusammen mit den Deichrundengängern gibt es überwachende Maßnahmen bei Hochwasser für uns auf der Halbinsel.

Gut vorbereitet und das alles zur Sicherheit unserer Gäste und Bürger.

 

Freiwillige Feuerwehr Nordstrand

 

 

 

 

Der Sommer kommt………

 

Derzeit sind alle Mitglieder der Rettungshundestaffel sehr eingespannt, da sie alle mehrere Lehrgänge absolvieren und mit den Hunden 2 x die Woche Trailen und zuzüglich 2x die Woche für die Begleithundeprüfung üben.

 

Da alle Mitglieder sehr gerne mit den Hunden arbeiten und die Familienmitglieder teilweise mit eingespannt sind, sorgt es für viel frische Luft und gute Laune.


Grundgehorsam ist sehr wichtig und bildet die Basis für alle weiteren Prüfungen und Einsätze, die wir in der Rettungsstaffel Ehrenamtlich absolvieren.

Erste Hilfe für den Menschen ist ja Voraussetzung und selbstverständlich, doch auch die Erste Hilfe für Hunde wird geschult.

 

Im Sommer geht es dann auch hinaus ins Wattenmeer, da sich leider der ein oder andere Tourist unterschätzt und sich im Watt verirrt.

 

Oft werden sie gefragt, wo sie überall so sind: „ Wald, Wiesen, Stadt, Dorf, Wattenmeer, Deich, in Gebäuden wie Kaufhäuser, Schulen, Bahnhöfen, Altenheimen, kurzum da wo sie halt gebraucht werden.

 

 

 

 

Es tut sich was...


Schön begeisternd wie so einige Gewerke in und um unsere Feuerwehrzentrale sich verwirklichen.

 

Heute begann die Montage der neuen Antriebsmotoren der Hallentore sowie die dazu gehörige Installation der Elektrotechnik.

 

Auf dem Vorplatz fräste ein Tiefbauunternehmen die Teerdecke ab, um dieses Stück zu erneuern.

In Eigenleistung konnte nun eine neue Digitaluhr in der Fahrzeughalle installiert werden.

Der Motivationspegel in unserer Wehr steigt!

 

 

Freitag den 07.April 19:30

Ausbildungsdienst der aktiven Wehr.

Es bereitet wirklich viel Freude und macht auch großen Spaß, mit einer so großen Personalstärke zu űben. 21 Angehörige unserer Feuerwehr nahmen sich die Zeit, bei diesem Ausbildungsdienst dabei zu sein.

An verschiedenen Standorten auf der Insel gab es Fallbeispiele zu bearbeiten. Die beiden Gruppenführer Jürgen Petersen und Helge Erichsen mit ihren Stellvertreter Dirk Peters, Finn Stark und Marek Walter erhielten Einsatzsitutionen, auf die es galt spontan zu reagieren. Dazu besetzten wir beide Fahrzeuge in Gruppenstärke, die später getauscht wurden. Die beginnende Dunkelheit machten ein Ausleuchten oftmals erforderlich.

 

Die Aufgaben bestanden aus:
- dem Einsatz der Schnellangriffsleitung
- dem Einsatz der Schaummittelpistole
- dem Einsatz an Trafo- und Verteilerkästen
- dem Verhalten bei Fahrzeugbränden und deren Löschmittel
- dem Bewegen von abgestellten Fahrzeugen

 

In der Feuerwehrzentrale gab es noch eine weitere Aufgabe, die gelieferten Einsatzspindte in der Fahrzeughalle zu montieren und aufzustellen. Nun ist wirklich jeder qcm ausgenutzt. Die anschließende Übungsbesprechung mit einem kleinen Imbiss, ließ auch diesen Dienstabend gemütlich ausklingen.

 

 

Aus besonderen Anlaß weisen wir noch einmal auf folgendes hin:
Osterfeuer müßen beim Amt Nordsee Treene angemeldet wrerden!

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeindevertreterversammlung auf Nordstrand

Einstimmige Beschlüsse zu Gunsten der Feuerwehr.

Es geht weiter mit den baulichen Maßnahmen!

Die Ausfahrttore erhalten einen elektrischen Antrieb, mit einer Fernsteuerung zum Verschließen der Tore. Die Eingangstür wird nach der DIN erneuert und dem neuen Flucht- und Rettungswegkonzept angepasst..

Zeitnah gibt es ein weiteres Gespräch mit dem Architekten, dem Bauausschuss und der Feuerwehr, in Sachen Erweiterungsbau der Feuerwehrzentrale. Somit die so sehr benötigte Stellfläche für die Einsatzspindte.

Die Voraussetzung der sogenannten Rüstzeit (12 Minuten Hilfsfrist, Eintreffzeit beim Notrufsuchenden) ist nicht nur eine Sache eines guten Trainings, sondern auch eine Sache der optimalen baulichen Beschaffenheit.

Daher. Ist die Unterbringung der Schutzausrüstung ein wichtiger Faktor im Einsatzgeschehen. Es muss einfach stimmen, allerdings sind wir gut davor unsere Ziele zu erreichen.

Zwischenzeitlich wurde bereits eine Auspuffabsauganlage montiert, damit die Auspuffgase nicht die umkleidenen Einsatzkräfte gefährden. Diese Forderungen stammen von der Hanseatischen Feuerwehr Unfallkasse (HFUK), eine Art Berufsgenossenschaft der Feuerwehren.

Der Vorstand zeigt sich sehr zufrieden über den Fortschritt der vorausgegangen Planung.

Alles für die Sicherheit Nordstrands.
 
 

 

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Kein Aprilscherz!


Alle "entsandten" Nordstrander Feuerwehrangehörige, absolvierten auf Kreisebene einen Truppmann/frau 2 Lehrgang und einen Digitalfunklehrgang.

 

Heute nun war es soweit, die Prüfung der Lehrgänge.

Mit großer Freude und mächtig viel Stolz begrüßen wir unsere Deligation mit bestandener Prüfung zurück.

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Somit haben wir in der Feuerwehr Nordstrand weitere ausgebildete Fachkräfte in den einzelnen Bereichen. Bedingt durch unseren Zuwachs in der Feuerwehr ist mittlerweile auch das Thema einer Pflichtfeuerwehr erledigt. Auch die Übertragung des Brandschutzes auf andere Wehren ist "vom Tisch".

 

Ein großes Stück Sicherheit, rund um die Uhr, für die vielen Gäste und Bürger/innen Nordstrands.
Ihre Freiwillige Feuerwehr

 

 

 

Feuerwehr Nordstrand vielfältig präsent.

 

Ob die eigene Internetseite, Facebook oder die Medien.

 

Die Öffentlichkeitsarbeit ist uns sehr wichtig, um zum einen unsere Bürger und Gäste zu informieren und zum anderen weitere Kräfte für den ehrenamtlichen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand zu begeistern.

 

Wir suchen weiterhin Frauen und Männer die Zeit und Lust haben eine humanitäre Aufgabe für die Sicherheit Nordstrands zu übernehmen.

 

Heute präsentierte die Zeitschrift Palette einen einseitigen Bericht über unsere Freiwillige Feuerwehr auf Nordstrand.

Wir hoffen auf eine gute Resonanz und Interesse an unsere Wehr.

 

Wir suchen Dich!

 

Einfach den Abschnitt ausfüllen oder selbst einmal vorbei schauen.

 

Weitere Informationen unter
0172 80 55 999
oder jeder Feuerwehrmann / frau.

 

 

 

 

Die Nordstrander Blauröcke unterwegs zu den Lehrgängen auf Kreisebene.

 

Gleich zwei Lehrgänge besuchen zur Zeit unsere neuen Feuerwehrangehörigen. Der Truppmann 2 Lehrgang begann in Viöl und der Digital Funklehrgang in Niebüll.

 

 

Für unsere Feuerwehrleute weite Wege bei dichtem Nebel. Für die Bereitschaft den eigenen PKW und die Zeit einzusetzen, vielen Dank an Euch.

Daher steht auf der Liste der Beschaffungsmassnahmen ein Mehrzweckfahrzeug (MZF), dass auch als Einsatzleitfahrzeug eingesetzt werden kann.

Die nächsten Ausbildungsgänge folgen.

 

 

 

 

EINSATZ

 

25. März  08:08 Uhr

 

Einen Einsatz über den Funkmeldeempfanger bekam unsere Feuerwehr  von der Rettungsleitstelle Nord mit dem Stichwort Notfall Tür verschlossen NTV im Gaikebüll.

 

 

Ausgerückt mit beiden Fahrzeugen und einer starken Manschaft, öffneten wir die Wohnungseingangstür.

Somit konnte der Rettungsdienst und auch die Polizei ihre Aufgaben wahnehmen.

 

Den Rettungsdienst unterstützten wir beim Transport der Patientin aus der Wohnung zum Rettungswagen.

 

Einen Einsatz, wie er sich in der Vergangenheit häufiger ergab.

 

Für die Sicherheit Nordstrands, Ihre Freiwillige Feuerwehr.

 

Werde Mitglied und helfe mit!

 

 

 

 

Freitag, den 21.März 2017
Ein Ausbildungsabend mit dem Thema Bewegen und Heben schwerer Lasten.

Im ersten Teil des Abends gab es etwas Theorie zum Thema, die unser stellv, Wehrführer Christian Stark, gestaltete.

 

 

Im Anschluss begab sich die 21 Mann / Frau starke Truppe mit beiden Fahrzeugen zur Trendermarsch.

 

Hier hatten die Gruppenführer Jürgen Petersen und Torben Kühlmann den praktischen Teil der Übung sehr gut vorbereitet.

Mit hydraulischen und pneumatischen Geräten wurde geübt zur sicheren Handhabung im Einsatz.
Auch die Ausleuchtung der Einsatzstelle war ein erklärtes Ziel dieser Ausbildungsveranstaltung.

 

Eine Übungsnachbesprechung folgte anschließend in der Feuerwehrzentrale.

Retten, Löschen und Bergen, die Hauptaufgaben Ihrer Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand.

 

 

 

 

Am vergangenen Dienstag trafen sich die Teams der RHS-Feuerwehr Nordstrand zum Training im Gewerbegebiet Husum.

Viele Situationen waren für unsere Hunde neu.  Viele Menschen, fremde Geräusche, Autos.Das alles muß verarbeitet werden.

 

Einige Interessierte sprachen uns an, waren  sehr beeindruckt von der Arbeit und dem Zusammenspiel von Hund und Hundeführer und über die enorme Fähigkeit der Hundenasen, auch bei noch so schweren Bedingungen mit großem Finderwillen die Versteckperson zu suchen .

 

 

Die Aufgabe des Hundeführers besteht darin, seinen trailenden Hund "zu lesen". Das setzt eine besonders enge Bindung zwischen Hund und Halter voraus sowie die  erlernbare Deutung der vielen Signale, die der Hund durch Verhalten und Körperhaltung aussendet.



Wir suchen Helfer (mit und ohne Hund), die gerne einmal dabeisein und einen Trail als Runner (Versteckperson) legen möchten. Dafür braucht man keine Vorerfahrung zu haben.


Bei Interesse bitte eine Mail an:

jutta.schumann@feuerwehr-nordstrand.de

 

 

 

Freud und Leid liegen so oft nah beieinander.

Heute begleiteten wir unseren verstorbenen Kameraden Kurt Thiessen auf seinem letzten Weg.

Sieben Feuerwehrmänner führten nach dem Trauergottesdienst den Trauermarsch zum Friedhof an. Getragen wurde die Urne sowie der Kranz der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand.

 

 

 

 

Herzlichen Glückwunsch, unseren frisch gebackenen Truppmänner/frauen.

 

Selbst heftige Böen hielten die Teilnehmer vom Lehrgang in Hattstedt nicht davon ab, die theoretische sowie auch praktische Prüfung abzulegen.

 

Dazu kamen auch die Wehrführer der teilnehmenden Gemeinden sowie der Amtswehrführer Tim Petersen zusammen.

 

Mustermässig und sicher legten alle Lehrgangsteilnehmer ihre Prüfung ab.

Auch unsere Nordstrander Feuerwehrleute haben nun den ersten Teil der zweijährigen Grundausbildung mit Bravour bestanden.

 

Wir danken daher allen Ausbildern, den fleißigen Helfern sowie Lehrgangsleiter "Hannes" für die professionelle Ausbildung unserer Feuerwehrleute.

 

Viel Freude ,Spass an der Sache, sowie eine "super" Verpflegung kennzeichneten begleitend diesen Ausbildungsgang.

 

Eine grosse Bereicherung für unsere Feuerwehr auf Nordstrand.

Wir sind stolz auf Euch!

 

Rike Hansen
Kersta Brüchmann
Gotelind Bütter
Oke Clausen
Maik Fehrmann
Momme Christiansen
Lasse Brauer
Marcel Hinz
Marc Schäfing
Thies Erichsen

Klaus Simon Höfer

 

 

 

... und auch die Feuerwehr Nordstrand war vertreten.

Die Einweihung des neuen Klimaschutzdeiches auf der Promenade vor dem Restaurant Zur Nordsee.

Ministerpräsident Torsten Albig und Bürgermeister Werner Peter Paulsen gaben heute den neuen Deich frei. Anschließend folgte ein Besichtigungsgang des Deichabschnittes in Richtung Kiefhuck mit anschließender Zusammenkunft im Restaurant Kiefhuck.

 

 

 

 

 

Treffen der Jugendfeuerwehrwarte in der Feuerwehrzentrale auf Nordstrand.

 

Ein weiteres Mal war die Feuerwehr auf Nordstrand der Treffpunkt einer amtsweiten Zusammenkunft.

 

Dieses Mal trafen sich 18 Jugendwarte des Amtes Nordsee Treene zu einer Arbeitstagung.

 

Natürlich war der Jugendwart Dirk Reinhold und die Betreuer Torsten Hansen und Jan Lucas Empen von unserer Wehr anwesend.

 

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Jugendwarte zum Erfahrungsaustausch und zur Terminabsprache.

 

Für die Zukunft unserer Jugend, ihre Feuerwehr.

 

 

 

11. März 2017

Der Nachmittag für unserer Ehrenmitglieder

 

Nun war es endlich soweit! Der Ehrenmitgliedernachmittag konnte beginnen.


Eingeladen waren alle Ehrenmitglieder, deren Frauen sowie auch die Witwen verstorbenener Kameraden.

 

Für den Ablauf war alles bestens vorbereitet und auch oganisiert. Einen besonderen Dank gilt daher Heinke und Bernhard Paulsen für die gute Organisation.

Angefangen von den Einladungen, die Tischdekoration, das Tortenbuffet (gestaltet von allen Gästen), die "Schnittchenplatten" den Fahrservice und die so herzliche Betreuung des Nachmittages.

 

Auch einige Vorstandsmitglieder mit Partnerinnen unterstützten die Präsens. Der Gemeindewehrführer begrüßte und legte eine Gedenkenminute für den verstorbenen Kameraden Kurt Thiessen ein. Anschließend gab er einen aktuellen Überblick und berichtete von den zukünftigen Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand.


Der Höhepunkt gestaltete sich mit der Ehrung von sechs verdienten Feuerwehrkameraden.

Allen voran stand
Willi Asmussen, der 70 Jahre Feuerwehrmitglied ist, gefolgt von
Ludwig Petersen 60 Jahre

Hans Stiefel 60 Jahre
Peter-Medau Kruse 60 Jahre
Albrecht Domeyer 50 Jahre
Uwe Paysen 50 Jahre

 

Alle Geehrten erhielten die gemäße Zeitspange, die Gruppenführer Jürgen Petersen an die jeweilige Uniform heftete sowie die Ehrenurkunde der Feuerwehr.

Herzlichen Glückwuinsch im Namen aller Kameraden.

 

Die guten alten Zeiten, ein Lichtbildervortrag gab Bernhard Paulsen und ließ gemeinsame Erinnerungen an die Wehr wach werden.


Geplant ist wieder ein Ausflug im Oktober (Fahrt ins Blaue)

 

... und noch etwas möchten wir ganz besonders herausstellen:

das Tortenbuffet unserer Feuerwehrfrauen, ein Schmauss!!!
Die vielen Rezepte, Kreationen, ob Torte oder Blechkuchen lassen diesen Tag unvergesslich werden!

Hier noch einmal, ganz herzlichen Dank.

 

 

 
 
Ausbildungsdienst Strucklahnungshörn

Der heutige Dienstabend fand am Hafen Strucklahnungshörn statt. Pünktlich im 19:30 begann die praktische Ausbildung, auch mit den neuen Kräften.


 
 
Hierzu begrüssten die aktiven Wehrmitglieder einen Einwohner unserer Insel, der sich für die Aufgaben und die Aufnahme in unserer Wehr interessierte.

 
21 Nordstrander Feuerwehrleute nahmen an dieser praktischen Fortbildung teil.

Nach einer Empfehlung der Feuerwehr hatte der Hafen Zweckverband eine weitere Wasserentnahmestelle (Hydrant) errichtet.

Somit ist eine wesentliche Eingriffszeit der Feuerwehr verbessert und bei einer Schiffsbrandbekämpfung sehr effektiv.

Heute galt es nun diesen Hydrant in Betrieb zu nehmen und einen taktischen Löschangriff vorzutragen.

Die Ergebnisse waren sehr gut, die Wassermenge stimmte, die Rüstzeit sowie auch die Drücke bei einer Wasserentnahme.

Wieder ein Stück Sicherheit für die vielen reisenden Gäste und den Bürgern Nordstrands.

Ihrer freiwillige Feuerwehr Nordstrand.
 
 

 

 

Vorstandssitzung und Elternabend der Jugendfeuerwehr Nordstrand.

 

Heute am Donnerstag den 10.März traf sich der Vorstand der Jugendfeuerwehr. Dazu war auch der Gemeindewehrführer anwesend.

 

Jugendwart Dirk Reinhold begrüßte und eröffnete die Versammlung.
Hierbei ging es um die Zukunft der Jugendfeuerwehr auf Nordstrand.

 

 

Eine neue personelle Aufstellung war erforderlich, um den Anforderungen genüge zu tun. Ausbildungstermine, Fahrten und besondere Vorhaben waren die weiteren Themen.

 

Nahtlos ging es dann zum Elternabend mit den Jugendfeuerwehrangehörigen über.

Jugendwart Dirk Reinhold begrüßte und ging auf einige Regularien ein. Im Anschluss sprach Gemeindewehrführer Peter Schroeder über die Beschlüsse und Wünsche des JF Vorstands.

 

Im Näheren ging er über die Wichtigkeit der Jugendarbeit auf Nordstrand ein. Die Jugendfeuerwehr ist hierzu ein ganz wichtiger Bestandteil. Es gilt diese Einrichtung auch weiterhin zu fördern und auch zu unterstützen.

 

Kinder und Jugendliche zu humanitären Aufgaben zu begeistern, steht an erster Stelle unserer Jugendfeuerwehr. Gemeinschaft, im Team arbeiten, Spaß und Freude haben.

Die weiteren wesentlichen Punkte sind:

 

Die Ausbildung der Jf erfolgt nun alle 14 Tage im Wechsel mit der aktiven Wehr.

 

Einstimmig stimmten die Eltern dem Vorschlag zu, dass bei den Ausbildungen jeweils ein Elternteil, zur Unterstützung, anwesend ist.

 

Die Öffentlichkeitsarbeit steht auch im Vordergrund des Jahres 2017. Es wird daher weiterhin um Mitglieder der Jugendfeuerwehr Nordstrand geworben.

Ganz einfach, herzlich Willkommen in einer starken Gemeinschaft von Jungen und Mädchen, die sich gemeinsam Herausfordungen und Wettbewerben stellen.

 

Weitere Informationen unter: http://www.shjf.de/

 

 

 

Die Feuerwehr war zu Gast im neuen Kindergarten.

Die jährliche Unterweisung der Mitarbeiter stand auf dem Programm. Gemäß den vielen Vorschriften informierte Gemeindewehrführer Peter Schroeder, die Pädagoginnen und Erzieherinnen unseres Kindergartens.

Da ging es um die ganze Sicherheit, wie dem Brandschutz, der Rettung, der Evakuierung sowie das Verhalten.

 

Feuerlöscher, Brandmeldeanlage und die Flucht und Rettungswege waren ein wichtiger Bestandteil dieser Unterweisung.

Da waren sich die Teilnehmerinnen einig!
Eine nächste praktische Ausbildung wird folgen und dann einen praktischen Teil haben.

 

Für die Sicherheit Nordstrands, ihre freiwillige Feuerwehr.

 

 

... sooo rein zufällig bekamen wir ein Foto zugesendet, dass wir nicht vorenthalten möchten.
Hier die Nordstrander Delegation beim Truppmann/Frau Lehrgang des Amtes Nordsee Treene in Hattstedt.
Am Freitag den 10. März erfolgt dann der nächste Übungsabend, zusammen mit den anderen Kameraden unserer Wehr.


Interessierte Bürger/innen sind herzlich willkommen.
Ist das nicht beeindruckend, wie wir vertreten werden!

 

Die Nordstrander Feuerwehr richtete die erste Funkübung 2017 aus.

Eine grosse Beteiligung bei dieser gemeinsamen Funkübung war zu erfahren. Insgesamt waren 36 Feuerwehrleute beteiligt. Aus Mildstedt, Schwesing, Immenstedt, Wittbeck und Nordstrand, kamen die Wehren zusammen.

 

Über den digitalen Funk vergab unsere Übungsleitung, bestehend aus den Kameraden C.Stark, J.Petersen, H.Erichsen, T.Kühlmann, M.Walter und P.Schroeder, gut vorbereitete Aufgaben.

Es waren Fragen aus dem Bereich der Feuerwehr zu beantworten, Koordinaten aufzufinden und den Gebrauch des digitalen Spechfunks zu üben.

 

Die letzten anzufahrenden Koordinaten war unsere Feuerwehrzentrale. Hier gab es eine Übungsnachbesprechung und einen Imbiss. Eine wirkliche Verbesserung der Verständigung der Feuerwehren untereinander.

 

Parallel fand ein weiterer Ausbildungabend für unsere neuen Feuerwehrangehörigen in Hattstedt statt. Auch hier verläuft die Grundausbildung auf Hochtouren.

 

Ihre Feuerwehr Nordstrand, 365 Tage im Jahr einsatzbereit und das rund um die Uhr, für die Sichheit unserer schönen Halbinsel.

 

...wir freuen uns riesig!

Schon jetzt sind die Eintrittskarten für unseren Feuerwehrball "Tanz in den Mai" restlos ausverkauft.
Diese Veranstaltung im Restaurant Kiefhuck hat mittlerweile eine sehr große Beliebtheit gefunden.
Ob Jung oder "Reifer", für jeden ist etwas dabei.

 

Einen ganz besonderen Dank gilt unserem Festausschuß.

 

 

 

Jahreshauptversammlung        "so wi dat fröher wär!"

 

Da waren wir uns einig, die diesjährige Jahreshauptversammlung fand im festlich dekorierten Saal des Restaurantes KIEFHUCK statt. Gerd Höfer und sein Team hatten alles bestens vorbereitet.

 

Ab 18:00 Uhr trafen bereits die ersten Kameraden/innen und Gäste ein. Die Begrüßung nahm der Gemeindewehrführer Peter Schroeder persönlich am Eingang vor. Der Saal füllte sich zunehmend mit einer musikalischen Begleitung des Feuerwehr Musikzuges.

 

Begonnen wurde mit einem traditionellen Essen, es gab Grünkohl mit allem, was das Herz begehrt. Großer Beifall danach für die Fleißigen, die diesen Schmauss ermöglichten und für den Auftritt unseres Feuerwehr Musikzuges Nordstrand.

 

Nun war es soweit: Die Jahreshauptversammlung wurde vom Wehrführer eröffnet.

Hier einige wichtige Punkte der Versammlung.

 

  • Begrüßung und Vorstellung der Gäste
  • Jahresberichte der Feuerwehr
  • Auf und Übernahme neuer Mitglieder
  • Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes
  • Ehrungen
  • Wahlen
  • Termine und Veranstaltungen 2017
  • Sachstandsberichte
  • Verschiedenes
  • Gäste haben das Wort

 

Die Gästeliste zu dieser Jahreshauptversammlung war mit 15 Eingeladenen etwas zahlreicher als in den Vorjahren. Wir verfolgten die Absicht, einmal Danke zu sagen, an alle, die uns im Einsatz und im Dienst unterstützen.

 

Neuaufnahmen in der Feuerwehr gab es glücklicherweise so einige. Wir freuen uns riesig über unseren neuen Zuwachs. Insgesamt wurde die Freiwillige Feuerwehr auf Nordstrand um 18 neue Mitglieder reicher!!!

 

Einstimmg verlief die Aufnahme für:

 

Rike Hansen, Kersta Brüchmann, Lasse Brauer, Sven Brassa, Oke Clausen, Thies Erichsen,

Momme Christiansen, Marcel Hinz, Tobias Hinz, Klaus Simon Höfer, Marc Schäfing, Fabian Möller,

Jan Peter Walter, Jutta Schumann, Patrik Schumann, Pastor Thorsten Wiese,  Pfarrer Jens Schmidt

und Dr. Uwe Krüger.

 

Einen Einsatzbericht für das Jahr 2016 gab der stellv. Wehrführer Christian Stark. Mit vielen Einsatzaufnahmen zeigte er das Aufkommen der letzten Monate auf.

 

Eine neue Abteilung und zwei neue Fachbereiche können wir nun in Zukunft unseren Einwohnern zur Verfügung stellen.

 

die Notfallseelsorge,                  geführt von die Herrn Pastor Thorsten Wiese und Pfarrer Jens Schmitdt

den Fachberater Notfallmedizin, geführt von Herrn Dr. Uwe Krüger

die Rettungshundestaffel,          geführt von Frau Frau Jutta Schumann

 

Zu diesen Punkten werden wir noch genauer berichten!

 

Ehrungen gab es für die Kameraden Willi Asmussen, Jürgen Lorenzen und Dirk Peters

 

Wahlen:

Es gibt zwei neue Gruppenführer:                   Helge Erichsen und Thorben Kühlmann

und auch drei neue stellv.Gruppenführer:        Finn Stark, Marek Walter und Dirk Peters

einen weiteren stellv. Jugendwart                    Jan Lucas Empen

einen Fachwart für Atemschutzt:                    Christian Stark

zwei stellvertretene Kassenwarte:                   Dirk Reinhold und Hans Erich Deusen

einen weiteren Kassenprüfer:                         Heino Holsteiner

 

Allen geehrten und gewählten Kameraden gilt einen herzlichen Glückwunsch.

 

Unter dem Punkt die Gäste haben das Wort konnten wir den Herrn Kreisbrandmeister Christian Albertsen erleben. Er überbrachte die Grüße des Kreisfeuerwehrverbandes und war hoch erfreut über die Entwicklung unserer Wehr. 18 neue Feuerwehrleute seinen schon eine große Leistung in der heutigen Zeit.

Im Anschluss beförderte er unseren Gemeindewehrführer Peter Schroeder zum Hauptbrandmeister und wünschte weiterhin viel Erfolg und immer eine gute Hand, für die Führung der Nordstrander Blauröcke.

 

 

Die Grußworte der Gemeinde überbrachte der stellvertretenen Bürgermeister Herr Jörg Bahnsen. Er ging auf einige wichtige Punkte in seiner Rede ein. Das waren die Schikane auf dem Osterdeich und der Anbau der Feuerwehrzentrale, die nun mitlerweile aus den Nähten platzt. Er bedankte sich im Namen der Gemeinde für die erbrachte Leistung und sicherte sein persönliches Einbringen, zugunsten unserer Feuerwehr zu.

 

Der stellvertretene Amstwehrführer Hermann Rudolf überbrachte die Grüße der Amtsfeuerwehr Nordsee

Treene und wünschte unserer Wehr eine weitere gute Zukunft.

 

Bernhard Paulsen begrüßte, erläuterte die Augaben und den Stand in der Ehrenabteilung.

Diese Abteilung ist sehr rege und hält an der Kameradschaft fest.

 

Im Anschluss beendete Wehrführer Peter Schroeder die Versammlung, bedankte sich für die erbrachte Leistung der Kameraden/innen, Verwaltung und ging zum gemütlichen Besammensein über. Aber zuvor gab es nocht etwas traditionelles zu erleben. Mit der Begleitung des Feuerwehr Musikzuges sangen alle Anwesenden die erste Strophe des Schleswig-Holstein Liedes.

 

So, wie dat halt fröher wär!

 

 

 

 

 

Das Biikebrennen lockte mehrere hundert Besucher auf die Insel und auch die Feuerwehr war präsent.

 

Jede Biike hatte seine ganz besondere Art, ob am Nordehafen, oder am Süderhafen.

 

Die Nordstrander Feuerwehr sicherte auch in diesem Jahr, mit zwei Gruppen das historische Ereignis.

 

 

Mehrere Reisebusse brachten die vielen Gäste vor Ort. Eine hervorragende Organisation ließ auch dieses Jahr die Biike zu einem ganz besonderen winterlichen Vergnügen werden. Auch das trockene Wetter spielte eine große Rolle.

Einen ganz besonderen Dank gilt hier noch einmal den Veranstaltern, für die Verpflegung der Feuerwehrangehörigen.

Auf Wiedersehen bis zum nächsten Mal.

 

Die ersten Nordstrander Blauröcke sind auf Lehrgang!

Standesgemäß in der Ausgehuniform reisten die ersten Elf unserer Feuerwehr zum "Truppmann/fraulehrgang" nach Hattstedt.

 

Sehen sie nicht fesh aus???

 

In Begleitung des Nordstrander Wehrführers Peter Schroeder traf man sich auf Amtsebene im Hattstedter Gerätehaus. Dort zusammen mit anderen Feuerwehrkameraden/innen absolvieren sie den ersten Teil einer zweijährigen Grundausbildung.

Retten, Bergen und Löschen.

 

Ehrenamtliche Aufgaben für Nordstrands Einwohner und Gäste. 365 Tage im Jahr und das rund um die Uhr.

 

Gutes Gelingen und viel Erfolg!

 

 

 
Die Vorausbildung hat begonnen.
Sonntagvormittag, 09:00 Uhr trafen sich die Ausbilder Dirk Peters, Jan Lucas Empen, Leon Nienaber und Peter Schroeder mit den neuen Feuerwehr Kameraden/innen zu einer ersten praktischen Ausbildung.

Der Löschangriff und die Löschgruppe waren die Themen. Dabei konnten die Teilnehmer, die unter Druck stehenden Armaturen, kennenlernen.


 
 
Am Dienstag beginnt der erste Lehrgang (Truppmann/frau) auf Amtsebene in Hattstedt. Damit "die Nordstrander' nicht unvorbereitet starten müssen, gab es diesen zusätzlichen Ausbildungsgang.

Auf dem Betriebsgelände von Thordsen war genügend Platz, um sich zu entfalten. " Wasser Marsch!" hieß es im Kommando und das Wasser kam aus allen drei Rohren.

Ein Sonntag für das Ehrenamt, aber richtig investiert! Für die Sicherheit Nordstrands, 365 Tage im Jahr und das rund um die Uhr.

Ihre Freiwillige Feuerwehr
 
 

 

Gartenabfälle verbrennen auf Nordstrand

 

Die Frist für das Abbrennen von Buschwerk läuft ab: Nur noch bis zum 01. März sind kontrollierte Feuer dieser Art zulässig, und auch das nur unter bestimmten Bedingungen, teilt der Kreis Nordfriesland mit. Diese seien in einer Landesverordnung festgeschrieben und lauten: Das Buschwerk wird auf dem Grundstück verbrannt, auf dem es anfällt. Eine Entsorgung im Rahmen der land-, forstwirtschaftlichen oder gärtnerischen Bewirtschaftung ist nicht möglich. Das Feuer steht unter ständiger Aufsicht. Gefahren und Geruchsbelästigung für die Umgebung werden vermieden.


Nach dem 01. März, dem Beginn der Brut- und Setzzeit in der Tierwelt, ist das Abbrennen von Buschwerk generell verboten. Aber auch vor diesem Termin sollten die Buschhaufen vor dem Entzünden umgeschichtet oder aufgelockert werden, um Kleintiere zu vertreiben.

Anders als bisher muss ein geplantes Feuer den Informationen zufolge allerdings nicht mehr beim zuständigen Ordnungsamt oder der örtlichen Feuerwehr angezeigt werden.

Dass die entsprechende Brandverhütungsverordnung aufgehoben ist, birgt aber auch Risiken für die Betroffenen. Denn wenn etwa ein Passant ein Feuer meldet, muss die Rettungsleitstelle Nord die örtliche Feuerwehr alarmieren. 

Die Mitarbeiter der Rettungsleitstelle in Harrislee können ja von dort aus nicht erkennen, ob es sich um kontrolliertes Abbrennen oder einen gefährlichen Brand handelt, erläutert Malte Hansen aus dem Ordnungsamt der Kreisverwaltung. 


 

 

 

11.2. die Notrufnummer und der Tag des offenen Gerätehauses.

Nordstrands Bürger/innen nutzen die Gelegenheit, um sich über ihre Freiwillige Feuerwehr ausführlich zu informieren.

Fahrzeuge, Ausbildung und Einsätze waren die Themen des heutigen Tages.
Die Temperaturen waren jedoch bei dem Ostwind, etwas kühl.

Daher waren der heiße Kaffee und der selbstgebackene Kuchen eine willkommene Gelegenheit, um sich im Unterrichtsraum gemeinsam zu unterhalten.

Interessante Gespräche rundeten den heutigen Besuch ab.

Auch unseren Bürgermeister Werner Peter Paulsen konnten wir am heutigen Tag begrüßen. Er nutzte ebenfalls die Gelegenheit, die Nordstrander Blauröcke live zu sehen.

Einen ganz besonderen Dank gilt unseren fleissigen Helfer/innen für die tolle Gestaltung des heutigen Tages.

Einen weiteren besonderen Dank gilt den Schöpferinnen des Kuchenbuffets.
Ihr seid "Spitze"!!!
Eine großzügige Spende füllte unser Sparschwein der Kameradschaftskasse. Danke!

Auch unsere jüngsten Besucher kamen auf ihre Kosten und das sogar mit Beweisfoto!!! Allerdings waren die Fahrzeug Schlüssel in Sichheit, bei aufkommenden Einsatzwillen!!!

 

 

 

Übungsabend am 10.02.2017

 

Mit einer großen Beteiligung gab es einen weiteren Übungsabend in Theorie sowie auch in der Praxis.

 

Das Thema war die Gerätekunde, Saug und druckseitiges Zubehör.

 

Hierzu konnten die Teilnehmer eine Wiederholung sowie auch eine erste Ausbildung erfahren.

 

 

Das Wissen über die Funktionen, die Wirkungsweise und auch die Handhabung geben Sicherheit für den Einsatz.

Auf die regelmäßige Schulung wird in der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand großer Wert gelegt.

 

Damit der hohe Leistungsstandard erhalten bleibt, treffen sich die Kameradinnen und Kameraden mindestens alle zwei Wochen freitags um 19:30 Uhr in der Feuerwehrzentrale.

 

In der praktischen Ausbildung wird das taktische Vorgehen bei Bränden, Verkehrsunfällen und andere Situationen trainiert sowie der Umgang mit Fahrzeug und Gerät geschult. Die Ausbildung übernehmen die Gruppenführer.

 

Hier lernt oder verbessert jeder den Umgang mit hydraulischem Rettungsgerät, die Bedienung der Fahrzeuge und Aggregaten, das sichere Vorgehen bei Bränden unter Atemschutz oder das Verhalten bei Chemieunfällen.

 

 

 

 

Atemschutzunterweisung am Freitag den 27.Januar 2017

 

Alle Jahre wieder, so könnte es heißen, haben wir die nächste Unterweisung für unsere Angehörigen, im Bereich des Atemschutzes durchgeführt.

 

Erfreulicherweise konnte dazu unsere beiden Ausbilder Atemschutzfachwart Leon Nienaber und Christian Stark 23 Angehörige unserer Wehr begrüßen.

Mittlerweile macht es wieder großen Spaß und große Freude mit so vielen Angehörigen unserer Feuerwehr den Dienstabend zu erleben.

 

Nicht nur die Theorie, sondern auch die Einblicke in die Praxis, bis hin zur Kameradenrettung waren interessante Themen dieser Veranstaltung, zur Sicherheit unsere Mannschaft.
Die Bedeutung des Atemschutzes ist sehr wichtig geworden, da wir uns keinen Brandeinsatz ohne den Eigenschutz vorstellen können. Die Anteile im Brandrauch sind ganz besonders für unsere Einsatzkräfte sehr gefährlich, daher tragen wir, bis zur Abklärung einen umluftunabhängigen Atemschutz                     ( Presslufatmer mit frischer Nordseeluft! )

 

Natürlich durfte auch an diesem Abend unser kleiner Imbiss nicht fehlen! Eine Veranstaltung, die wir jedes Jahr unter anderem, an den Anfang des Jahres legen.

Mit Hochdruck arbeiten wir an unserer Homepage, die es bald zu betrachten gibt. Unter www.feuerwehr-Nordstrand.de möchten wir einen weiteren wichtigen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit leisten.

Daher sei noch einmal der Tag des offenen Gerätehauses am Samstag, den 11.2. (112) genannt. Ab 15:00 stellen wir unseren Einwohnern von Nordstrand und Gästen die Freiwillige Feuerwehr vor.
Mitgliedsanfragen sind daher herzlich willkommen!
Wir freuen uns auf eine gute Beteiligung.
Dabei sein, zur eigenen Feuerwehr stehen, bis bald!

 

 

 

 

Ein weiteres Stück Sicherheit für Nordstrand.

Eine Zusammenkunft mit dem Deich & Sielverband gab es am Dienstag, den 24.Januar. Die beiden Deichgrafen Hans Hansen und Momme Elsner sowie deren Vertreter, trafen sich mit unserer Wehrführung. Gemeindewehrführer Peter Schroeder und sein Vertreter Christian Stark konnten die Zusammenarbeit weiter verbessern und unterstützen.

Dabei ging es um die aktualisierung der Alarmpläne, die Aufstellung der Deichrundengänger sowie den Begleitern,gestellt durch unsere Feuerwehr.
Sieben Abschnitte sind im Anforderungsfall zu versorgen.
Auch das gesamte Equipment ist zwischenzeitlich durch den Deich & Sielverband erneuert worden.
Zukünftig wird es eine gemeinsame Ausbildung geben sowie eine Übung am Deich sowie den Aufbau unserer Hochwasserschutzanlagen. (Stöpen)

Wieder eine Aufgabe zum Schutz unserer Halbinsel. Einer für alle, alle für einen.

 

 

 

Die Mitgliederwerbung auf Nordstrand läuft sehr gut an.

Mit einer großen Freude hat die Feuerwehr Nordstrand drei weitere Feuerwehrkameraden aufgenommen. Per Handschlag, wie traditionell üblich, konnte Gemeindewehrführer Peter Schroeder mit den neuen Mitgliedern sogar die Tagesverfügbarkeit verstärken.

Sicherheit und Hilfe für Nordstrand.
Gemeinsam schaffen wir es!

Eine weitere Werbe und Informationsveranstaltung wird es am Sonnabend den 11.2. (112) ab 15 Uhr landesweit, in der Feuerwehrzentrale geben. Unter dem Motto Tag des offenen Gerätehauses wird für jung und alt so einiges geboten
Wir freuen uns sehr auf interessierte Bürger/innen, die ihre Feuerwehr etwas näher kennenlernen möchten. "Kiel mol rin"

Große Beteiligung gab es auch am ersten Dienstabend des Jahres. Der Sicherheitsbeauftragte der Wehr Helge Erichsen, konnte zu dieser Schulung 27 Kameraden/innen begrüßen.
Im Anschluss gab es die gewünschte "Sicherheitsmütze" für kalte Anlässse der Nordstrander Blauröcke.

 

 

 

Der diesjährige Jahreswechsel ist vollzogen und wir konnten, trotz heftiger Windboen, mit unseren Familien und Freunden diesen Moment in Ruhe genießen und hoffen, daß auch Ihr dieses konntet.
Auf ein ruhiges und schönes Jahr 2017!

Den ersten Einsatz in diesem Jahr gab es heute am 10. Januar um 15:51 Uhr.
Die Leitstelle Nord alarmierte unsere Wehr mit dem Kennwort Rauchentwicklung in die Alterkoogchaussee.
Hierbei handelte es sich um eine Brennstelle mit Geäst und Gartenlaub. Aufmerksame Passanten alarmierten über den Notruf 112, da sich das Feuer in Gebäudenähe befand.
Die Freiwillige Feuewehr Nordstrand kam nicht zum Einsatz, da das Brandgut bereits verbrannt war. Die Polizei und der Rettungsdienst waren ebenfalls vor Ort.
Zu diesem Einsatz kamen auch erstmalig einige unserer neuen Feuerwehranwärter und erlebten somit ihren ersten Einsatz. Die Ausrückestärke war mit beiden Fahrzeugen sehr gut.
365 Tage im Jahr und das rund um die Uhr für Ihre Sicherheit.
Ein beruhigendes Gefühl!

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
Nordstrands Feuerwehr bekommt Zuwachs!

Bereits vor Weihnachten trafen sich ein weiteres Mal interessierte junge Bürger zu einer Informationsveranstaltung in der Feuerwehr Zentrale. Zwei Frauen und Neun Männer konnte Gemeindewehrführer Peter Schroeder und stellv. Christian Stark per Handschlag aufnehmen.
Wir freuen uns riesig und sind voller Stolz über die tatkräftige und kameradschaftliche Unterstützung unserer Feuerwehr. So können wir die Mitgliederzahl erhöhen sowie auch die Tagesverfügbarkeit.
Zwischen den Tagen trafen wir uns ein weiteres Mal. Einkleidung hieß die Aktion. Dazu kamen auch einige aktive Kameraden hinzu und rüsteten Nordstrands Feuerwehranwärter mit der noch teilweise vorhandenen Schutzkleidung sowie Uniform aus. Weitere Ergänzungen folgen, um für die Ausbildung und Einsätze gut geschützt zu sein.

Am Freitag den 24 Februar um 20:00 findet unsere traditionelle Jahreshauptversammlung statt, wobei die neuen Kameraden durch Mehrheitsbeschluss in die Wehr aufgenommen werden.
Diese Versammlung findet dieses Jahr auf dem Saal des Restaurant Kiefhuck statt. Begleitet vom Feuerwehr Musikzug Nordstrand.

Wer also Interesse bekommt unsere Freiwillige Feuerwehr mit zu unterstützen, möge sich bei dem Gemeindewehrführer Peter Schroeder melden. Zu erreichen unter 04842 90 19 624 oder eines unserer Kameraden/innen.

Wir suchen Dich !!!
Ob Frau oder Mann, helfen Sie uns mit bei der grossen humanitären Aufgabe unserer beiden  Gemeinden.                                                                                                                                                                                                                                                                                                        

<< Neues Textfeld >>

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Nordstrand wünschen allen Mitbürgern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

 

Morgens, 13. Dezember, halb zehn auf Nordstrand..... Pause? Nein, Einsatz! Wieder wurde ein medizinischer Notfall hinter einer verschlossenen Tür vermutet. Ein älterer Herr erschien nicht zu einem Termin und ging auch nicht an's Telefon. Da die Person dann auch nicht auf mehrfaches klingeln und kräftiges klopfen des Rettungsdienstes reagierte und die Zeit drängte, verschafften sich die Kollegen vom Rettungsdienst selbst gewaltsam Zutritt zur Wohnung. Für uns ergab sich dann nach Eintreffen keine Tätigkeit mehr. Nach Rücksprache mit den Kollegen übergaben wir die Einsatzstelle an die Angehörigen und rückten wieder ein. Die Person ist wohlauf!

Unsere Freizeit für ihre Sicherheit

Freiwillige Feuerwehr Nordstrand

 

 

 

Am gestrigen Abend fand die Sitzung der Gemeindevertretung in der Gaststätte Kiefhuck statt. Unter hoher Beteiligung unserer Kameraden, wurde unser neuer Wehrführer Peter Schroeder im Amt bestätigt und vereidigt. An dieser Stelle möchten wir uns für das entgegen gebrachte Vertrauen der Gemeindevertreter bedanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es tut sich etwas....
Im Rahmen der Modernisierungs-, Um- und Anbaumaßnahmen an der Feuerwehr-Zentrale, hat mittlerweile der erste Bauabschnitt begonnen. In diesem werden im vorderen Bereich neue Parkplätze und seitlich eine asphaltierte Zufahrt für den hinteren Geländebereich geschaffen.

Stetiges modernisieren für ihre Sicherheit

Freiwillige Feuerwehr Nordstrand


 

Hier finden Sie uns

Feuerwehr Nordstrand
Osterkoogstraße 53
25845 Nordstrand

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter 04842 9019624

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© feuerwehrnordstrand